Aktuelles

Unsere Gemeinden und Corona im Frühjahr 2021

Bild: A. Shmidt

******

Jede Woche gibt es die Gottesdienst unserer beiden Kirchengemeinden

Als Online-Gottesdienst ab Samstag 20 Uhr hier

bzw. unter Abo Ev. Kirchengemeinde Unterschwarzach auf YouTube

******

Als Präsenzgottesdienste sonntags um 11.00 Uhr

oder als Gottesdienst am Telefon

******

Außerdem Predigten und Gebete in schriftlicher Form hier oder als Predigten zum Mitnehmen. in beiden Kirchen gibt es jetzt dazu durchsichtige Briefkästen mit Predigten. Gern können Sie dort Predigten herausnehmen für sich selbst oder zum Verschenken an Andere.

Nächste Gottesdienste:

Meilensteine

Telefon-Gottesdienst

Sonntag, 18. April 2021, um 11.00 Uhr

Tel: 0721 95793911 – Raum-Nr.: 9117#

*******

Als Online-Gottesdienst

ab Samstag 20 Uhr hier oder unter Abo Ev. Kirchengemeinde Unterschwarzach auf YouTube

Zum Flyer

Unsere Gottesdienste im April – Bitte unbedingt auf die Kirchenglocken hören!

Für den April möchten wir Sie bitten, sonntags um 10.00 Uhr auf die Kirchenglocken in Michelbach und Unterschwarzach zu achten. Hören Sie um 10.00 Uhr die Glocken, dann ist in einem der beiden Orte Gottesdienst draußen. In beiden Orten laden wir dann durch die Glocken dazu ein. Wenn Sie also die Kirchenglocken an einem Sonntag um 10.00 Uhr in Michelbach hören, dann kann es ebenso sein, dass der Gottesdienst um 11.00 Uhr in Unterschwarzach stattfinden wird. Die Glocken sind ein Zeichen dafür, dass ein Präsenzgottesdienst um 11.00 Uhr in einer unserer Gemeinden stattfindet. Die Gottesdienste finden ab jetzt wieder im wöchentlichen Wechsel in den beiden Gemeinden statt.

Hören Sie die Glocken nicht, bieten wir Ihnen auf jeden Fall einen Gottesdienst am Telefon an. Die Telefonnummer wird auf jeden Fall im vorherigen Amtsblatt veröffentlicht.

Kurz gesagt: Schauen Sie immer ins Amtsblatt und in den Schaukasten. Dort finden Sie bereits Mitte der Woche den Ort, an dem Sonntag Gottesdienst sein könnte. Auch die Telefonnummer des möglichen Telefongottesdienstes finden Sie bereits dort. Dann am Sonntag um 10.00 Uhr auf die Kirchenglocken hören. Läuten Sie, ist Präsenzgottesdienst draußen an dem angegebenen Ort. Läuten sie nicht, ist Telefongottesdienst. Wir haben als Kirchengemeinderäte diesen Weg gewählt, damit Sie sich gut zurechtfinden können und hoffen, dass alle mit dieser Vorgehensweise zu gut klar kommen. Der Frühling kommt und damit auch wieder eher die Möglichkeit der Gottesdienste bei angenehmen Temperaturen im Freien.

Präsenz-Gottesdienste mit gutem Schutzkonzept

Für unsere Gottesdienste haben wir nach wie vor ein sehr gutes Schutzkonzept. Dazu gehören Mund-Nasen-Schutz, Abstand, kein Gemeindegesang aber Musik im Gottesdienst, Desinfektion am Eingang.

Wir feiern Karfreitag und Ostern OHNE Festlegung eines Inzidenzwertes. Ostern ist das wichtigste Fest der Christen. Deshalb begehen wir die Tage draußen, weil dies den größtmöglichen Schutz bietet. Bitte auf dem Kreuzweg und auf dem Weg zu den Gottesdiensten und von dort nach Hause bitte das Versammlungsverbot im öffentlichen Raum beachten.

Bitte Testmöglichkeiten in Anspruch nehmen!

Ab dem 3. April 2021 können Sie sich in Aglasterhausen einmal pro Woche kostenlos testen lassen. Das bietet sich auch vor einem Gottesdienstbesuch an. Testzentrum in der Sporthalle Aglasterhausen, Mosbacher Str.18. Dienstags und Donnerstags 16.00 – 19.30 Uhr und Samstags 15.00-18.30 Uhr.

Hinweise zu Telefongottesdiensten

Zur Teilnahme am Telefon-Gottesdienst wählen Sie bitte die Einwahlnummer: *0721-95793911. Sie werden dann begrüßt und aufgefordert, die aktuelle Nummer Ihres Konferenzraums einzutippen. Ab dann sind Sie in unserem Telefongottesdienst dabei. Wir können auch gemeinsam beten und das Vaterunser sprechen. Legen Sie also Ihr Gesangbuch bereit.*

Onlinegottesdienst unserer beiden Kirchengemeinden

Unsere Online-Gottesdienste gibt es hier oder unter Ev. Kirchengemeinde Unterschwarzach auf Youtube*

Bitte um Spenden statt Opfer im Gottesdienst

Liebe Gemeindemitglieder in Michelbach und Unterschwarzach, da wir seit Herbst keine Präsenzgottesdienste gefeiert haben, fehlen in unserem Haushalt leider die Ihre Opfer und Kollekten, die Sie nach den Gottesdiensten am Ausgang für unsere Gemeinde gespendet hätten. Deshalb möchten wir Sie bitten, uns finanziell zu unterstützen. Wie Sie das tun können, erfahren Sie durch einen Anruf im Pfarramt. Vielen Dank!

Konfirmandenprojekt läuft

Unser Konfirmandenunterricht findet aufgrund der Coronasituation gerade ohne Treffen unserer insgesamt zehn Konfis im Konfiraum statt. Stattdessen läuft ein analoges Projekt, in dem sich die Konfis mit Bibeltexten beschäftigen, um Jesus besser kennenzulernen. Sie übertragen die Texte in unsere heutige Zeit und stellen eigene Fragen dazu. In der Osterzeit soll es in beiden Gemeinden eine Ausstellung geben, in der die Ergebnisse des Projektes präsentiert werden.*

Gottesdienst mit Verstorbenengedenken

Sobald es Coronazahlen und Witterung zulassen, soll es einen Gottesdienst im Freien geben, an dem wir der in der Coronazeit Verstorbenen gedenken. Die Schutzvorschriften für Beerdigungen und die Angst vor Ansteckung führten seit einem Jahr dazu, dass nicht alle Menschen Abschied nehmen konnten von Verstorbenen. Deshalb soll es einen Gottesdienst geben, in dem wir noch mal an sie alle erinnern, einen Abschiedsgottesdienst. Der Termin steht noch nicht fest. Die direkten Angehörigen werden angeschrieben*

Bisher leider keine Präsenzgottesdienste in der Kirche

Da die Coronazahlen im Neckar-Odenwald-Kreis sinken gerade, sind aber immer noch verhältnismäßig hoch. Die Experten warnen vor zu frühen Lockerungen aufgrund der Mutationen des Virus.

Bitte betet füreinander!

Bitte beten Sie füreinander. Tun Sie das, was wir sonst gemeinsam im Gottesdienst tun, in ihrem stillen Kämmerlein. Die Gemeinde braucht ihr Gebet und die Einzelnen mit ihren Sorgen und Nöten. Beten Sie für Menschen, die sich jetzt einsam fühlen, für Menschen, die sich nicht gesehen fühlen in ihrer persönlichen Not, für alte und junge, für die Kranken, die Kraftlosen, für diejenigen, die durch Corona in wirtschaftliche Not geraten sind, für Familie, Freunde und Bekannte. Bitte beten Sie auch für unsere Kirchengemeinderäte, für unsere Landeskirche und unsere evangelische Kirchenleitung in Deutschland, dass Gott ihnen den Weg zeigt, wie wir unsere Gemeinden schützen und zurüsten können und miteinander durch die Pandemie hindurch kommen. Worte für Gebete für jeden Tag der Woche finden Sie außerdem hinten in Ihrem Gesangbuch, in den Onlinegottesdiensten und am Schluß der schriftlichen Predigten, die auf Wunsch ins Haus kommen.

Unsere Onlinegottesdienste sind derzeit ein Segen

Unsere Onlinegottesdienste erleben wir derzeit als einen Segen für unsere Gemeinden und darüber hinaus. Viele Menschen helfen mit, dass diese Gottesdienste zustande kommen. Es ist wie ein Ort, an dem Gemeinde lebendig ist. Deshalb würden wir jedem wünschen, dass er und sie die Gottesdienste im Internet anschauen kann. Sollte das nicht möglich sein, bringen wir die Predigten gern ausgedruckt vorbei. Im März 2020 haben wir mit den Onlinegottesdiensten begonnen. Bis heute wurden unsere Onlinegottesdienste rund 14.000 Mal aufgerufen. 72 Personen haben sie abonniert, schauen sie also regelmäßig.

Gespräche mit Gebet und Segen am Gartenzaum

Wir kommen an den Weihnachtstagen zu Euch nach Hause an den Gartenzaun mit dem Licht von Bethlehem. Außerdem lade Sie ein zu einem Gespräch, zu Gebet und Segen in den Weihnachtstagen an Ihrem Gartenzaun. Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir über WhatsApp oder Threema: Zum Telefon
Ich freue mich, Sie zu sehen!

BROT FÜR DIE WELT – Sammlung in diesem Jahr anders als gewohnt

In diesem Jahr werden Sie gebeten, BROT FÜR DIE WELT anders als gewohnt zu unterstützen. Wenn Sie spenden möchten, tun Sie das bitte mit Hilfe eines Briefumschlags, den Sie in den Briefkasten des Pfarramtes einwerfen. Schreiben Sie BROT FÜR DIE WELT drauf und wir werden alle Spenden weiterleiten. Sie können auch direkt spenden. Informationen dazu finden Sie unter: www.brot-fuer-die-welt.de

Menschen, die hungern gibt es nach wie vor. Doch erfahren wir derzeit wenig von ihnen, denn Corona beschäftigt die Menschheit. Helfen Sie mit, dass auch die Ärmsten, die sich nicht selbst helfen können, das Nötigste zum Leben bekommen können. Spenden nehmen wir gern entgegen bis zum 31.Januar 2021.

Auf dem Bild: Die Architektin Schöchlin und Pfarrerin Angelika Schmidt

Bauantrag auf den Weg gebracht und neue Heizung für die Kirche

Endlich haben wir nun den nächsten wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum Neubau unseres Gemeindehauses in Unterschwarzach erreicht. Nach umfangreichen Vorarbeiten und erstellten Gutachten konnten wir jetzt den Bauantrag unterschreiben. Die Coronakrise hat zwar zeitliche Verzögerungen mit sich gebracht, wir konnten aber auch unsere Erfahrungen mit Outdoorgottesdiensten in die Planung des Gebäudes mit einbeziehen. So soll es in dem neuen Gemeindehaus möglich werden, dass nach hinten hin geöffnet wird und wir Gottesdienste im Freien feiern können, indem wir den Innenraum des Gemeindehauses mit einbeziehen.

Was die Heizung in der Kirche betrifft, wird nun noch einmal geprüft, ob eine gemeinsame Heizung für Kirche und Gemeindehaus sinnvoll ist oder wir zwei separate Heizungen installieren. Da wir diesmal in der kalten Jahreszeit coronabedingt fast keine Gottesdienste in der Kirche feiern konnten, ist es nicht so sehr ins Gewicht gefallen, dass unsere alte Heizung nur noch mit Sonderbehandlung funktioniert. Mit der fachlichen Begleitung des Architekturbüros Eichinger und Schöchlin sind wir bisher sehr zufrieden und auch die Zusammenarbeit mit der Landeskirche in unserem Bauausschuss gelingt gut.

Beim Bau unseres neuen Gemeindehauses brauchen wir Ihre Hilfe!

Die Detailplanung unseres neuen Gemeindehauses in Unterschwarzach hat jetzt begonnen. Dann folgen die Anträge, die gestellt werden müssen. Danke an alle, die immer wieder spenden für unseren Neubau. Mit unserem bisherigen Etat ist der Bau als solcher abgesichert, nicht aber die Innenausstattung und alles andere, was wir darin gern hätten. Bisher ist die Summe der Spenden auf rund 8.000 Euro angestiegen. Herzlichen Dank dafür!

Von der Planung bis zur Durchführung von Baumaßnahmen dauert es immer eine zeitlang. Deshalb hier ein Tipp für Sie: Es gibt Menschen, die haben seit Beginn der Bauplanung einen monatlichen Dauerauftrag eingerichtet. So kommt einiges zusammen. Ein Beispiel: Wenn jemand monatlich 20 Euro für den Neubau spendet, dann sind das im Jahr 240 Euro. Tun dies 100 Menschen in Unterschwarzach, dann sind es 24.000 Euro.

Und wofür? Wir möchten in dem neuen Gemeindehaus: Einbauschränke, um Platz zu sparen. Eine Lautsprecheranlage, damit Senioren und Mütter mit Kindern, die den Gottesdienst mittendrin verlassen müssen, vom Gemeindehaus aus weiter zuhören können. Wir brauchen eine Teeküche für den Kirchenkaffee. Wir brauchen Tische und Stühle, die sich leicht tragen und in Schränken stapeln lassen. Wir brauchen eine flexible Wand, um aus einem großen Raum zwei kleine machen zu können. Und wir brauchen die Voraussetzung, dass wir in diesem kleinen Gemeindehaus im Winter Gottesdienst und Andachten feiern können. Draußen möchten wir wetterbeständige Tische und Bänke aus Holz aufstellen. Die Jugendlichen wünschen sich eine Möglichkeit zum Klettern. Auch für die Kleinen soll es etwas geben. Dies, um nur einiges zu nennen. Was und wieviel wir machen können, hängt von uns selbst ab und davon, wie wir uns als Gemeinde an dem Bau beteiligen- durch Geldspenden, Zeitspenden und baulicher Eigenleistung. Ideen dazu und Hilfeangebote sind herzlich willkommen.

Gemeindeversammlungen werden Sie immer wieder über den aktuellen Stand des Baus auf dem Laufenden halten. Ab jetzt gibt es außerdem eine neue Homepage der Kirchengemeinde. Aktuelle Informationen ab der Woche vom 23. Dezember 2019 auch auf www.kirchenzentrum-unterschwarzach.de

Evangelisches Verwaltungs- und Serviceamt

IBAN: DE 96 5206 0410 0005 0205 49

Verwendungszweck: RT 2292 Unterschwarzach

Erster Freitag im Monat um 14.30 Uhr im kath. Pfarrsaal

Nächster Termin:

Bitte beachten Sie!

  • *Der Frauenkreis und das Frauenfrühstück können derzeit leider aus Coronaschutzgründen nicht stattfinden.

Aktuelle Links zu Sonderseiten

Den aktueller Gemeindebrief finden Sie hier

Broschüre 43 Kostbarkeiten. Hier erfahren Sue mehr!