Angebote für Senioren

Jahreslosung 2022

Bild ©: Verlag am BirnbachMotiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Feierabendgottesdienst mit moderner Musik

Nächster Termin:

22. Juli 2022, 19.00 Uhr

“Gott, der ganz Andere”

Ev. Kirche Michelbach

Bibelkreis “Leben aus der Quelle”

Nächste Termine:

Mittwoch, 1. Juni 2022, 19.15 Uhr, Pfarrhaus Michelbach

Mittwoch, 15. Juni 2022, 19.15 Uhr, Pfarrhaus Michelbach

Wir feiern Jubelkonfirmation

Aufgrund der Coronakrise konnte im 2020 keine Jubelkonfirmation stattfinden. Das möchten wir gern nachholen. Da in diesem Jahr auch die Silberne Konfirmation ansteht, wollen wir uns alle zusammen freuen und EINE Jubelkonfirmation feiern: Silberne Konfirmation, goldene Konfirmation usw.

Dazu bekommen Sie von uns ein Anschreiben. Sollten Sie bis Mitte Juli kein Anschreiben erhalten, aber in diesem Jahr ein Konfirmationsjubiläum haben, melden Sie sich bitte im* Pfarramt

Die Jubelkonfirmation ist im Freien vorgesehen:

Am Sonntag, den 26. September2021; im Pfarrgarten Michelbach

Bei vorhersehbar schlechtem Wetter findet die Jubelkonfirmation je nach Anzahl der Anmeldungen in mehreren Gottesdiensten nacheinander in der Kirche statt. Da wir jetzt noch nicht wissen, was im September wieder möglich sein wird, bitte wir um Geduld, was die Details der Jubelkonfirmation betrifft. Diese werden später bekannt gegeben, bzw. finden Sie sie im Anschreiben. Eine Einladung zu einem anschließenden Kaffeetrinken in einem Gasthaus kann es diesmal leider nicht geben. Falls es möglich sein sollte im September, laden wir bei gutem Wetter zum Kirchenkaffee ein.

Was der Seele gut tut

Jubelkonfirmation

für Michelbach und Unterschwarzach

Sonntag, 26. September 2021, 11.00 Uhr im Pfarrgarten Michelbach mit dem Posaunenchor

Schon ab Sa. Abend: Kleiner Gottesdienst auf Youtube kirchengemeinde unterschwarzach

ZumFlyer Lücke Mehr dazu ******* Mehr Gottesdienste

Kontakt- und Segensbäumchen für alle – Bitte mitgestalten

Seit kurzem hängt an der Außenwand der Michelbacher Sakristei ein selbstgebautes Tannenbäumchen. Die Idee dazu hatte Waltraud Witzl. Den Baum gebaut und aufgehängt haben unser Hausmeister, Herr Nelius und Waltraud Witzl. Unsere Konfis haben Bibelverse gestaltet, die am Bäumchen hängen. Ebenso ist jede und jeder aufgefordert, einen Bibelvers auszusuchen, auf einen kleinen Zettel zu schreiben oder schön zu gestalten und im Briefkasten des Pfarrhauses einzuwerfen. Dort wird der Zettel wetterfest gemacht und dann am Bäumchen aufgehängt. Ab dem dritten Advent kann kommen wer mag und sich einen dieser Trost-Sprüche vom Bäumchen mitnehmen. So wollen wir den Kontakt untereinander halten, einander etwas Gutes tun und trösten und Mut machen mit Worten aus der Bibel.

Zur Erinnerung